Social Media Manager - Berufsporträt

Social Media Manager - Berufsporträt

Social Media Manager - Berufsporträt

Unbenanntes Dokument

Social Media Manager ist ein Job mit Zukunft. Was Sie über Anforderungen, Ausbildung, Arbeitsalltag und Karrierechancen von Social Media Managern wissen sollten.



Von Manuela Mörtenbäck

Ein Social Media Manager muss nicht nur Begeisterung für neue Medien und soziale Netzwerke mitbringen, sondern gleichermaßen im Sinne der Marke und Zielgruppe agieren und kommunizieren.

Das Berufsbild ders Social Media Managers ist noch sehr jung. Seine Aufgabe ist es, im Sinne der Marke eine Social Branding Strategie zu entwickeln und diese auch umzusetzen. Der Social Media Manager – auch bekannt als Community Manager – definiert die zentrale Strategie, die relevanten Social Media Kanäle und die einzelnen Maßnahmen.

Meist ist er zugleich für die operative Umsetzung und somit auch für Redaktion, Community Management und Social Media Kampagnen verantwortlich. In seiner Funktion sammelt der Social Media Manager Feedback und Impulse aus der Zielgruppe und trägt diese ins Unternehmen weiter. Zugleich arbeitet der Social Media Manager eng mit allen Abteilungen im Unternehmen zusammen, um relevante Themen für die Zielgruppe zu generieren und die Community bestmöglich zu betreuen.

Vom Monitoring bis zur Erfolgsmessung

Zu den täglichen Aufgabengebieten des Social Media Managers gehört allen voran das Monitoring. Er überwacht in Social Communities, Foren und Blogs wie die Marke, das Unternehmen und dessen Angebote von der Zielgruppe wahrgenommen werden und generiert daraus relevante Informationen für sämtliche Abteilungen im Unternehmen.

Daneben betreut er Blogs, Facebook, Twitter, Foren und Co. redaktionell, baut so den Dialog und den ständigen Kontakt mit der Zielgruppe aus und steuert das gute Image (= Digitale Reputation) des Unternehmens im Social Web. Die regelmäßige Erfolgsmessung der Social Media Aktivitäten runden das Aufgabengebiet des Social Media Managers ab.

Kommunikatives Feingefühl & Interesse an neuen Entwicklungen

Der Social Media Manager arbeitet eng an der Zielgruppe und fungiert als Sprachrohr der Marke im Social Web. Er muss sich auf die Zielgruppe einstellen und sowohl auf Augenhöhe als auch angepasst an das jeweilige Medium kommunizieren. Erfolgreiche Social Media Aktivitäten bedürfen einem kommunikativen Feingefühl und einer Portion Menschlichkeit – denn im Social Web zählt vor allem der persönliche Austausch.

Das Social Web entwickelt sich schnell weiter, umso wichtiger ist es neue Trends frühzeitig zu erkennen und die eigenen Aktivitäten weiter zu entwickeln. Social Media Manager bringen idealerweise eine starke Online-Affinität mit, führen ein eigenes Blog und sind auf Plattformen wie Facebook, Google+ und Twitter aktiv und gut vernetzt.

Ausbildungswege und Karrierechancen

Den typischen Ausbildungsweg zum Social Media Manager gibt es (noch) nicht. Social Media Manager müssen nicht zwingend Medienmanagement studiert haben, ein Studium der Kommunikationswissenschaften ist durch den kommunikativen Aspekt des Berufsbildes geeignet. Ein Studium ist keine Voraussetzung, Know-How im Bereich Marketing, Kommunikation und Betriebswirtschaft sind jedoch von Vorteil.

Social Media ist auf dem Vormarsch, immer mehr Unternehmen erkennen die Relevanz und beginnen ihre Aktivitäten. Der Einstieg ist sowohl auf Unternehmensseite als auch in einer beratenden Agentur möglich. Und auch die Karrierechancen sind nicht schlecht: So kann man durch Engagement und Erfahrung vom Social Media Redakteur zum Social Media Manager aufsteigen.

Der regelmäßige Ideenaustausch und das Netzwerken auf (internationalen) Konferenzen und Seminaren zum Thema sind für die ständige berufliche und persönliche Weiterentwicklung im Social Media Bereich von großer Bedeutung.

(Bilder: Contrastwerkstatt / Daniel Gebhart de Koekkoek)
 

Maga Manuela Mörtenbäck

ist Absolventin der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Bei ambuzzador baute sie die Social Media Redaktion auf, die sie jetzt leitet. Zu ihren Schwerpunkten zählen PR 2.0, Community Management und Redaktion (Blogs, Facebook, Twitter, YouTube, Flickr, Foursquare)..