Tipps / Einstellungsverfahren / Rekrutierung / Rekrutierungswege: Interne Suche

Rekrutierungswege: Interne Suche

Rekrutierungswege: Interne Suche

Das Gute liegt oftmals nah: Geeignete Kandidaten für eine offene Stelle finden sich oft innerhalb eines Unternehmens. Worauf Sie dabei achten müssen.

Für die interne Suche spricht eine ganze Reihe von Argumenten. Der wohl wichtigste Vorteil liegt darin begründet, dass Sie bei einem Kandidaten, der schon im Unternehmen arbeitet, – dazu zählen auch Praktikanten, Werkstudenten, Zeitarbeitnehmer und freie Mitarbeiter -, das geringste Risiko haben, eine echte Bauchlandung zu machen.

Bekannte Mitarbeiter anheuern


Häufig kennen Sie den Mitarbeiter selbst aus einer direkten Zusammenarbeit. Zumindest gibt es Beurteilungen und Erfahrungen von Kollegen, wie sich der Mitarbeiter im Arbeitsalltag verhält. Sein Können, aber auch seine Leistungsmotivation ist aus der Praxis heraus bekannt. Kurzum, Sie kaufen die Katze nicht im Sack, sondern Sie können auf ganz klare Erfahrungswerte zurückgreifen.

Thema Kosten: Durch die interne Besetzung können Sie eine Menge Kosten sparen, die im Zusammenhang mit der Rekrutierung ansonsten anfallen. Anzeigenkosten, Zeit für die Durchsicht der Unterlagen, zahlreiche Einstellinterviews mit den Kandidaten. Ferner ist davon auszugehen, dass auch die Einarbeitungszeit bei einem Mitarbeiter, der schon im Unternehmen ist, in der Regel wesentlich kürzer ausfallen wird, da er mit dem Unternehmen und seinen Strukturen schon vertraut ist.

Interne Rekrutierung spart Zeit und Geld


Thema Zeit: In der Regel ist ein interner Wechsel zügiger zu vollziehen, als die Einstellung eines externen Kandidaten. Bei Zeitarbeitnehmern ist häufig eine direkte Übernahme aus dem Arbeitsverhältnis mit dem Personaldienstleister möglich.

Neben Ihren eigenen Interessen gibt es aus Unternehmenssicht noch weitere Gründe, die für eine interne Stellenbesetzung sprechen. Auch unter dem Aspekt der Mitarbeiterentwicklung kann es beispielsweise aus Unternehmenssicht sinnvoll sein, Stellen intern zu besetzen. Vielleicht ist die von Ihnen zu besetzende Position der nächste Karriereschritt für einen Mitarbeiter? Gerade für motivierte und ehrgeizige Mitarbeiter ist die Perspektive im eigenen Unternehmen sich weiterentwickeln zu können von höchster Priorität.

Kündigungen vermeiden


Thema Ratio: In Unternehmen herrscht immer häufiger die Situation, dass in einem Bereich Stellen abzubauen sind, im anderen Bereich neue Mitarbeiter benötigt werden. Durch interne Umbesetzung können Kündigungen vermieden werden, die sowohl unter sozialen Gesichtspunkten als auch Kostengründen Vorteile bieten, etwa um eine Abfindungszahlung zu vermeiden. Ferner kann firmenspezifisches Know-how erhalten werden.

(Doris Brenner, 2009 / Bild: Pixel, Fotolia.com)